Vreni Giger

Die temperamentvolle Appenzellerin hat im «Jägerhof» in St. Gallen zwanzig Jahre lang den Massstab gesetzt. Jetzt stellt sie die kulinarischen Weichen und punktet im Restaurant Rigiblick.

Signature Vreni Giger

Basilikum & Brimborium

Vreni Giger, die Schweizer Top-Köchin, hat sich der Komplexität des Einfachen und der Exotik des Gewöhnlichen verschrieben. Mit Ihrer Bio-Küche ist sie immer auf der Suche nach unbekannten Nuancen und neuen kulinarischen Dimensionen: Eine einfache Zwiebel wird zum Wow-Effekt, eine Trüffel-Kartoffelpüree-Variation zum Freudenfest für die Geschmacksknospen. Handwerkliches Ausnahmekönnen – gepaart mit einer grossen Sensibilität – sind das Geheimnis ihrer Spitzen-Küche. Und zu überraschenden Aha-Erlebnissen der kulinarischen Art. Bio hin, Basilikum her, ein bisschen Brimborium darf natürlich auch nicht fehlen.

Das geerdete Paradies

Sie ist Buuretochter, «eine der renommiertesten Köchinnen des Landes» (NZZ) und gilt als «Grand Dame der Schweizer Bio-Küche» (Gault Millau Schweiz 2016). Vreni Giger war Köchin des Jahres 2003 und kochte viele Jahre im Jägerhof St. Gallen mit 17 Punkten. Sie machte sich mit ihrer Bio-Küche einen Namen, lange bevor es zu einem Trend wurde. Heute ist sie Programm und leidenschaftliche Gastgeberin im Sorell Hotel Rigiblick. An ihrer Philosophie hält sie fest: Saisonale Bio-Produkte von ausgesuchten regionalen Produzenten und viele Gewürze aus dem eigenen Garten.